Tobias Janorschke steigt bei COR Sitzmöbel auf

Mit Beginn des Jahres übernimmt Tobias Janorschke die Leitung Digitalisierung und Prozessmanagement beim ostwestfälischen Sitzmöbelhersteller und wird damit Teil der Geschäftsleitung.

 

Als jüngstes Mitglied der Geschäftsleitung übernimmt der 32-Jährige einen neuen Unternehmensbereich, dessen Fokus auf der Konzeption und Implementierung digitaler Anwendungen liegt. COR Inhaber Leo Lübke begrüßt diese Entwicklung: „Mitarbeiter*innen sind unsere wichtigste Ressource und die Digitalisierung ist ein immer bedeutsamerer Teil des Unternehmens. Daher freuen wir uns sehr, die Leitung dieses Bereiches an Tobias Janorschke zu übergeben, der mit allen internen Arbeitsprozessen bestens vertraut ist.“  

Für das Unternehmen ist Janorschke kein Unbekannter. COR lernte er bereits 2006 während eines Schülerpraktikums kennen. Drei Jahre später schloss er dort seine Ausbildung zum Industriekaufmann ab. Es folgten Einsätze in der IT und im Projektmanagement. Sein großes Interesse an Technologien, Arbeitsprozessen sowie Datenstrukturen professionalisierte er in verschiedenen Weiterbildungsmaßnahmen. Als staatlich geprüfter Betriebswirt für Absatz und Marketingwirtschaft übernahm er das Projektmanagement Digitalisierung. Das interdisziplinäre Digitalteam leitete er mit Budget- und Mitarbeiterverantwortung. 

Dabei sind die Vielseitigkeit der Projekte sowie die Verschmelzung von Arbeitsabläufen mit Technologien für Tobias Janorschke besonders spannend. „Mit COR bin ich groß geworden und ich freue mich über die Chance, mein über Jahre aufgebautes Wissen für die interne Prozesstransformation einzusetzen,“ kommentiert er seinen Werdegang bei COR Sitzmöbel.

Vom 29. bis 31. Mai präsentierte die Premiummarke eindrucksvoll ihre Objektmöbel auf der wichtigsten Innenarchitekturmesse der Niederlande, der Design District Rotterdam. Hier traf sich die Branche in der historischen Van-Nelle-Fabrik bereits zum…

Seit Ende letzten Jahres haben COR-Kunden die Möglichkeit, über das Second-Life-Programm CORever ausgediente Möbelstücke zurückzugeben. Diese arbeitet das familiengeführte Unternehmen mit Sitz in Rheda-Wiedenbrück dann auf, um sie weiterzuverkaufen.…