COR erneut auf der Design District Rotterdam

Die Premiummöbelmarke präsentiert eindrucksvoll ihre Objektmöbel auf der wichtigsten Innenarchitekturmesse der Niederlande, die vom 24. bis 26. Mai in der historischen Van Nelle-Fabrik in Rotterdam stattfindet.

Seit über 15 Jahren ist der ostwestfälische Sitzmöbelhersteller bereits auf Produktentwicklungen und Customized Solutions für den Objektbereich spezialisiert. Die Marktanteile im Contract Business wachsen und aktuell stehen internationale Großprojekte im Fokus. Grund genug für den Auftritt auf der renommierten Design District Rotterdam. 

Kühle, unpersönliche Arbeitsräume weichen immer mehr einem wohnlichen, inspirierenden Umfeld. Workspaces entwickeln sich zu einem Ort der Zusammenarbeit, an dem zwischenmenschliche Beziehungen gepflegt und Unternehmenswerte gelebt werden. Diesen Entwicklungen und neuen Bedingungen werden eine Reihe von COR Möbeln gerecht: So bietet der Floater Schreibtisch mit seiner hohen, schallisolierenden Schale eine Oase für konzentriertes Arbeiten in Open-Space-Konzepten. Der höhenverstellbare Level Systemtisch sowie die mobile Drop Hocker Kollektion verwandeln Einzel-Arbeitsplätze im Handumdrehen in Meetingpoints. Der Jalis Lounge Sessel hingegen schafft einen unkonventionellen Rückzugsort. Alles außergewöhnliche Sitzmöbel für unverwechselbare Räume, die überall dort eingesetzt werden, wo Menschen zusammenarbeiten, entspannen, konferieren, warten oder zu Gast sind. Auf der Design District in Rotterdam können sie live erlebt werden. 

Projektpartner und Architekten schätzen COR Möbel aufgrund ihrer zeitlosen Ästhetik und Funktionalität. Dabei sorgen die beste handwerkliche Verarbeitung und höchste Qualität der Materialien für Langlebigkeit und Reparaturfähigkeit, was nachhaltig unsere Ressourcen schont. Die hohe Produktionstiefe und die kurzen Wege am klimaneutralen Produktionsstandort Rheda-Wiedenbrück ermöglichen individuelle Anpassungen und Sonderlösungen. Digitalunternehmen wie Google, Netflix und Spotify zählen ebenso zu den Referenzen wie diverse Banken, Hotels und Konzernverwaltungen wie Otto, BP und DHL. Die Lufthansa Business Lounges weltweit werden seit rund 30 Jahren mit COR Sesseln ausgestattet. Weitere renommierte Projekte waren der G20-Gipfel in Hamburg, der G7-Gipfel in Elmau sowie die Kreuzfahrtschiffe MS Europa/MS Europa 2 und die Messe Frankfurt.


Design District Rotterdam      Öffnungszeiten
24. bis 26. Mai 2023               Mittwoch, 24.05.2023, 10 bis 18 Uhr
Van Nelle Factory                    Donnerstag, 25.05.2023, 10 bis 20 Uhr
Stand-Nr. V36                         Freitag, 26.05.2023, 10 bis 17 Uhr
Van Nelleweg 1
3044 BC Rotterdam


Über COR 

COR Sitzmöbel steht für Wohnkultur, Ästhetik und exzellenten Sitzkomfort. Seit ihrer Gründung 1954 ist die Premiummarke inhabergeführt und stellt am klimaneutralen Standort Rheda-Wiedenbrück hochwertige Sitz- und Polstermöbel für internationale Märkte her. Renommiertestes Stück ist der Sofaklassiker Conseta, der sich seit 1964 im Produktportfolio befindet. Werte und Qualität in einem zeitgenössischen Design zu schaffen, das unabhängig von Trends und Moden bleibt, ist die Leidenschaft all derer, die die Marke prägen und mitgestalten. Beste handwerkliche Verarbeitung und höchste Qualität der Materialien sind Kennzeichen der COR Möbel. 

Für herausragende Design- und Unternehmensleistungen wurde COR (lat. Herz) bereits mit über 50 Corporate- und Produktpreisen ausgezeichnet: u. a. dem German Design Award, dem Iconic Award und dem Design-Preis der Bundesrepublik Deutschland.

Mit der vollstufigen Produktion in Ostwestfalen, dem Herzen der deutschen Möbelindustrie, wurde COR 1996 als eines der ersten deutschen Möbelunternehmen nach dem EU-Öko-Audit Verfahren zertifiziert. Heute tragen alle Polstermöbel den „Blauen Engel“ sowie das Greenguard Gold Zertifikat. Das Unternehmen arbeitet nach dem Prinzip der Lean Factory, beschäftigt rund 225 Mitarbeiter und bildet talentierten Fachkräfte-Nachwuchs selbst aus.

Vom 29. bis 31. Mai präsentierte die Premiummarke eindrucksvoll ihre Objektmöbel auf der wichtigsten Innenarchitekturmesse der Niederlande, der Design District Rotterdam. Hier traf sich die Branche in der historischen Van-Nelle-Fabrik bereits zum…

Seit Ende letzten Jahres haben COR-Kunden die Möglichkeit, über das Second-Life-Programm CORever ausgediente Möbelstücke zurückzugeben. Diese arbeitet das familiengeführte Unternehmen mit Sitz in Rheda-Wiedenbrück dann auf, um sie weiterzuverkaufen.…