COR Neuheiten 2022. Staying home – mit einem Lounge Sessel der Jalis Kollektion, Noto von Pauline Deltour und einem Update des Designklassikers Conseta

Unser Zuhause steht weiterhin im besonderen Fokus. Ganz gleich ob als temporäre Arbeitsinsel, Rückzugsoase oder einem Ort für geselliges Zusammensein. Viele Funktionen wollen erfüllt werden, ohne dabei den Wohlfühlfaktor zu vernachlässigen. Mehr denn je, orientieren sich Nutzeranforderungen an integrativen, flexiblen Möbeln in zeitlosem Design. Möbel, die sich einfügen. In Räume jeglichen Stils.

Jalis Lounge Sessel
Design Jehs+Laub

 

Vielfalt aus einer Grundform. Das gefaltete Sitzkissen dient den Stuttgarter Designern Jehs+Laub seit 2010 als Inspirationsquelle für die Jalis Kollektion. Entspannte Kommunikation auf schwebenden Kissen, so das Motto. Nun ist die Sofa- und Stuhlfamilie um einen Lounge Sessel erweitert worden. Mit optisch betonten Konturen und fester Polsterung wirkt er ebenso elegant wie gemütlich. „Wir folgen immer einer Idee und sind ihr lange treu, entwickeln sie weiter. Für uns muss das Produkt eine Geschichte erzählen“, kommentieren Jehs+Laub den Neuzugang der Jalis Familie.

Dynamisch jung in seiner Designsprache ist der Jalis Lounge Sessel die moderne Version eines Ruhesessels. In der Ausführung mit drehbarem Tellerfuß verfügt er über eine unsichtbar eingebaute Kippmechanik, die die Sitzschale sanft nach hinten neigt. Selbst der Auslöser ist versteckt in der Armlehne und nur mit einem optischen Hinweis versehen – einem kleinen Ton-in-Ton gestickten Kreis. Ein weiteres Stickdetail betont markant die V-Form der Rückenpolsterung. Halt sowie Bequemlichkeit garantiert der um 20 Grad neigbare Kopfbereich. Ein insgesamt leicht wirkender, skulpturaler Entwurf. 

 

Noto Stuhl und Sessel
Design Pauline Deltour

 

Reduziert und gleichzeitig elegant – so hat ihn, die letztes Jahr unerwartet verstorbene Französin, Pauline Deltour gesehen. Den Wangenstuhl und -sessel Noto, den sie 2021 für COR entwickelte. Mit seinen schmalen, filigran gepolsterten Wangen strahlt Noto Ruhe am Tisch und im Raum aus. Im Ensemble erscheinen sie wie eine fein gezogene Linie, die besonders durch die hinausragende Rückenlehne betont wird. Die scheibenartigen Polsterflächen muten spartanisch an, weisen aufgrund der aufwendigen Unterfederung des Sitzes und des elastischen Rückens jedoch einen optimalen Sitzkomfort auf. Alle Details sind auf das Minimum reduziert. Selbst die vorne in den Seitenwangen versteckten Rollen, die für Flexibilität und Mobilität sorgen, sind kaum sichtbar. Das Prinzip der vier rechteckigen zusammengesetzten Polsterflächen erhält seine Leichtigkeit durch den Schlitz zwischen geschwungener Rückenlehne und Sitzpolster. Nach außen versetzte Kappnähte der Armlehnen spielen bewusst mit der gewohnten Symmetrie. Ein puristisches, klares Design, das mit einer französischen Nonchalance in die Zukunft weist, dabei integrativ und archetypisch bleibt.


Conseta Liegenelement
Design Friedrich W. Möller

 

Einst als erstes Elementsofaprogramm auf den Markt gekommen, behauptet sich Conseta seit fast 60 Jahren in den unterschiedlichsten Interieurs weltweit. Das Erfolgsrezept des Designklassikers mag in seiner Wandelbarkeit und Geradlinigkeit liegen. Immer wieder wird Conseta optimiert und dem Zeitgeist sowie aktuellen Nutzeransprüchen angepasst. So erhält sie auch 2022 ein Upgrade. Bestandteil des Programms wird ein neues Liegenelement mit einer 120 cm breiten Sitz- und Liegefläche. Großzügig, mit Loungecharakter und Platz für Zwei. Setzt man beispielsweise Elemente mit durchgehendem Sitzkissen daran, wirkt die Conseta geradliniger denn je. Auch große Liegelandschaften bis drei Meter Breite sind spielerisch möglich. Zusammensetzen (lat. consetus) und zusammensitzen (lat. consedere) – beides vereint Conseta gekonnt.
 

 

Im Herzen Breras inszeniert COR kreatives Interior Design mit innovativen Möbelentwürfen. Die historische Architektur des temporären Showrooms ist die Bühne für signifikantes Design der französischen Designerin Pauline Deltour sowie des deutschen…

Frischer Wind für Münchens Wohnkultur - der deutsche Premiummöbelhersteller eröffnet ein COR Studio mit angrenzender Objektmöbelausstellung in der Leopoldstraße 254. Auf mehr als 300 m² wird die gesamte Produkt- und Markenwelt von COR gezeigt.