COR erstmalig auf WORKSPACE EXPO in Paris

Vom 30. Mai bis zum 01. Juni 2022 dreht sich auf der Pariser Fachmesse für Design und Möbel alles um die Arbeitsplatzgestaltung von morgen. COR ist mit seinen wohnlichen Objektmöbeln mit von der Partie.

Seit einigen Jahren dehnt COR sein Objektgeschäft im nahen europäischen Ausland aus. Dabei gehört Frankreich zu einem vielversprechenden Markt. Mit seiner Präsenz auf der französischen Fachmesse Workspace Expo bietet das Unternehmen einen wichtigen Treffpunkt für Auftraggeber, Architekten sowie Planer und Projektmanager.

Ob die Floater Kollektion, die Drop Hocker oder das Trio Sofa – alles außergewöhnliche Sitzmöbel für unverwechselbare Räume, die auf dem knapp 50m² großen Stand live erlebt werden können. Möbel, die überall dort eingesetzt werden, wo Menschen zusammenarbeiten, entspannen, konferieren, sich präsentieren oder zu Gast sind. Neben Design und Funktionalität sind zeitlose Ästhetik, beste handwerkliche Verarbeitung und höchste Qualität der Materialien Kennzeichen der COR Möbel. 

Namhafte Designer wie Luigi Colani, Peter Maly, Jehs+Laub oder Pauline Deltour haben im Laufe der Unternehmensgeschichte unverkennbare Möbel entworfen, mit denen sowohl private als auch öffentliche Räume ausgestattet werden. So zählen Digitalunternehmen wie Google, Netflix und Spotify ebenso zu den Referenzen wie diverse Banken, Hotels und Konzernverwaltungen wie Otto, BP und DHL. 

Das familiengeführte, klimaneutrale Unternehmen fertigt vollstufig am Standort Rheda-Wiedenbrück und wurde bereits mit über 50 Corporate- und Designpreisen ausgezeichnet. Alle Produkte sind mit dem Greenguard-Zertifikat sowie dem Umweltzeichen „Blauer Engel“ ausgezeichnet.

Standort
Paris - Port des Versailles 
Halle 7.2.
Stand E08-F09

Vom 29. bis 31. Mai präsentierte die Premiummarke eindrucksvoll ihre Objektmöbel auf der wichtigsten Innenarchitekturmesse der Niederlande, der Design District Rotterdam. Hier traf sich die Branche in der historischen Van-Nelle-Fabrik bereits zum…

Seit Ende letzten Jahres haben COR-Kunden die Möglichkeit, über das Second-Life-Programm CORever ausgediente Möbelstücke zurückzugeben. Diese arbeitet das familiengeführte Unternehmen mit Sitz in Rheda-Wiedenbrück dann auf, um sie weiterzuverkaufen.…