COR

COR wird von derselben Familie geführt, die das Unternehmen Mitte der fünfziger Jahre ins Leben gerufen hat. Damals wie heute sind wir in Rheda-Wiedenbrück zu Hause. Hier bauen wir seit rund sieben Jahrzehnten Möbel, denen man die Leidenschaft ansieht, mit der sie gemacht wurden.

1

Familie

1

Werk

220

Mitarbeiter

65+

Jahre Möbelerfahrung

16

Jahre beträgt die durchschnittliche Betriebszugehörigkeit unserer Mitarbeiter – ein Zeichen, dass man gern und lang bei COR arbeitet

100.000

Prozent made in Rheda-Wiedenbrück. Unser Leder kommt vorwiegend aus Süddeutschland, mancher Bezugsstoff aus Italien – zusammengesetzt und geprüft aber werden alle Komponenten im westfälischen Rheda-Wiedenbrück

Zuhause in Rheda-Wiedenbrück


COR Haus mit rund 3.000 Quadratmetern Ausstellung an COR-Möbeln und der COR Sammlung mit Möbeln aus rund sieben Jahrzehnten

Rheda... was? Gut möglich, dass Sie unsere Heimat nicht kennen. Rheda-Wiedenbrück ist ein 48.000-Einwohner-Städtchen in Nordrhein-Westfalen, genauer: im Herzen des Möbelclusters Ostwestfalen-Lippe. Nirgendwo sonst in Deutschland werden so viele Möbel gefertigt wie in der Region um Gütersloh, Herford und Bielefeld. Die Menschen hier leben Möbel, und sie tun es seit Generationen und mit großer Leidenschaft. Vermutlich nirgendwo sonst gibt es so viele ausgezeichnete Polsterer, Möbeltischler und Näherinnen wie hier. Einige der besten von ihnen arbeiten bei COR.

Unser Unternehmen wurde 1954 von Helmut Lübke zusammen mit dem Fürsten zu Bentheim-Tecklenburg ins Leben gerufen. Seit der fürstliche Mitgründer in den achtziger Jahren ausschied, ist unsere Familie alleinige Inhaberin und Geschäftsführerin von COR. Das sorgt automatisch für Weitsicht, Verbindlichkeit und einen gesteigerten Qualitätsanspruch, denn wir stehen stolz mit unserem Namen für unsere maßgeschneiderten Möbel. Genauso kümmern wir uns aber auch persönlich, wenn mal etwas nicht hundertprozentig perfekt sein sollte (auch das kommt bei uns vor).


Leo Lübke, Inhaber von COR

Sehr viel häufiger aber geschieht es, dass sich nach vielen Jahren, mitunter sogar Jahrzehnten, ein Kunde bei uns meldet: Könnten Sie nicht mein COR-Stück für mich aufmöbeln? Seinen Bezug erneuern, der nach zig Jahren etwas fadenscheinig geworden ist? Die Polsterung einer geerbten Conseta austauschen, auf dass man wieder wie neu auf ihr Platz nehmen kann? Können wir natürlich. Machen wir, wann immer möglich. Auch das gehört zum COR-Geist.

Falls Sie sich wundern: Unser Name stammt nicht aus dem Westfälischen, sondern aus der Region um Rom. COR ist das lateinische Wort für Herz. Bei unserer Namensgebung standen die drei Herzen im Wappen des fürstlichen Mitgründers Pate – ein glücklicher Zufall, denn im Laufe der Jahre haben wir festgestellt, wie viel das Herz über den bloßen Namen hinaus mit COR zu tun hat. Wohnen ist eine echte Herzensangelegenheit. Und genauso sind es Möbel, die wir für wohliges Wohnen bauen. Das war gestern so – und das wird auch morgen noch so sein.