COR

Ergebnisreich und produktiv: Unternehmensentwicklungen im Jahr 2018

Im Geschäftsjahr 2018 hat der Sitz- und Polstermöbelhersteller COR erneut von seiner Innovationskraft profitiert, die Leistungsfähigkeit gesteigert und seine Marktposition ausgebaut. Der Gesamtumsatz von 40 Mio. Euro liegt drei Prozent über dem Vorjahr.

In einem stark konjunkturabhängigen Marktsegment hat die Premiummarke COR ihre Strahlkraft weiter entfaltet: Die auf Anhieb gelungene Markteinführung des Daunensofas Moss, die neue COR LAB Kollektion für multifunktionale Zonen und die zunehmende Wandlung zur Lean Factory ließen das Mittelstandsunternehmen 2018 mit einem Umsatzergebnis von 40 Mio. Euro erneut wachsen. „Wegen des heißen, langen Sommers wurden Frühjahr und Herbst zu den stärkeren Quartalen im Inland und Einzelhandel. Das nationale und internationale Objektgeschäft verliefen durchgängig lebhaft“, so Inhaber Leo Lübke zur konstant guten Marktposition in heimischen Märkten und überproportionalem Wachstum im Objekt-Geschäft, das einen 23-prozentigen Anteil am Gesamtumsatz hat. Zusätzliche Investitionen in Fachmessen wie die Orgatec und in Roadshows für Planer und Architekten trugen dazu bei, die Premiummarke auch im Objektbereich fest zu verankern. Die Fertigungstiefe des Herstellers liegt bei 80 Prozent und bleibt damit anhaltend hoch, der Produktionsstandort in Rheda-Wiedenbrück wurde durch weitere Investitionen in neue Technologien im Soft- und Hardwarebereich weiter optimiert. Jede Einzelkommission für den Endkunden, aber auch gewerbliche Auftraggeber und hohe Losgrößen profitieren. „In der Transformation zur Lean Factory konnten wir die Präzision und Effizienz im Werk weiter steigern“, erklärt Leo Lübke.


Möbel für das kleinste Stück Heimat

Hochwertiges Design, Nachhaltigkeit und komfortable Nutzung begründen seit fast siebzig Jahren den Unternehmenserfolg, aber auch eine starke emotionale Identifikation mit der Marke auf Kundenseite: „Im Digitalzeitalter sind diese Bindungen besonders wertvoll“, sagt Lübke und betont damit bei aller Offenheit für ein Multi-Channel-Marketing die Relevanz des stationären Handels, der Kunden und Wunschmöbel direkt auf „Tuchfühlung“ bringen. Hochwertige Sitz- und Polstermöbel seien emotionale Produkte, weil sie Menschen im wahrsten Sinne des Wortes berühren. Beim aktuellen Einrichtungsverhalten wachse der Wunsch nach Individualisierung und komfortablen, flexibel nutzbaren Rückzugsorten: „Selbst in vielen Büros stehen heute Sofas oder Sessel von uns.“ Die Idee des Möbels als Kulturgut - jenseits von Status und Moden - prägt die Premiummarke seit den 1950er Jahren. Die Botschaft bleibt aktuell, auch künftig konzentriert der Hersteller sein hochwertiges Portfolio auf Menschen, die ihren Lebens- und Wohnstil selbstbewusst und nachhaltig gestalten wollen. Gemeinsames Kennzeichen: weniger zu vermitteln, was man hat, als wer man ist. In Zeiten mobiler Arbeitsplätze, Globalisierung und Virtual Reality bedeute ein privat gestaltetes Reich die Möglichkeit, sich konkret zu verorten und wohlzufühlen. „Als kleinstes Stück Heimat“, so Leo Lübke, „tragen unsere Möbel dazu substantiell bei.“


Das Herz von COR schlägt international

Zur ersten internationalen Messe des neuen Möbeljahres, der imm cologne, können sich Fachwelt und Endkunden auf zwei Modellpremieren freuen. Als wohnliches Zentrum kleinerer oder größerer Räume lädt Avalanche, das neue Sofaprogramm, zum Spiel mit verschiedensten Nutzungsmöglichkeiten ein. Die Neuentwicklung Alvo wiederum überträgt den Sitzkomfort von Polstern auf einen formschönen, mehr als bequemen Stuhl. Auf dem neu gestalteten Messestand können sich Besucher und Journalisten von der aktuellen Gesamtkollektion inspirieren lassen, aber auch mit den inneren Werten der Marke aufs Neue vertraut machen. Zum Messebeginn am 14. Januar 2019 erscheint „Das Herz von COR“ als Movie und Printmagazin, beiden begegnet man auch im Netz: cor.de/herz.  
Im Frühjahr, vom 09. bis 14. April, findet die nächste internationale Ausstellung in Italien statt. Nicht zufällig steht CORs Showroom auf Zeit dann im Mailänder Stadtteil Brera – einem Hotspot für moderne Kultur und anspruchsvolles Design.


Fordern Sie Ihr persönliches Magazinexemplar "Das Herz von COR" unter Angabe der Versandadresse an: marketing@cor.de


Verwandte Links
Presseinformation Neuheiten 2019
Homepage/Das Herz von COR





Kontakt COR 

Berthold Strüve, Leitung Marketing 
Nonenstraße 12, 33378 Rheda-Wiedenbrück, Deutschland
T. +49.(0) 52 42. 41 02-240, b.strueve@cor.de

Presse

Helga Sonntag-Kunst, hsk communications
Warnckesweg 43, 22453 Hamburg, Deutschland
t +49.(0) 172 4157756, info@hsk-communications.com

Wohnlich, flexibel und vielfältig einsetzbar! Mit ausgewählten Modellen für den Multispace präsentiert die Premiummarke COR zur Messe „Design District“ vom 5. bis 7. Juni 2019 ihre Kompetenz in maßgeschneiderten Möblierungskonzepten. Der kleine,...

Für Objekteinrichter und Wohnexperten: Let's work together!