Drei neue Auszubildende starten bei COR

Das neue Ausbildungsjahr beginnt auch bei COR mit guten Nachrichten, denn mit Jacqueline Duhme, Alexander Tverdovski und Femke Sudholt bekommt das COR Team gleich in drei Bereichen Zuwachs: der Polsterei, Näherei und Verwaltung.

Rheda-Wiedenbrück, den 01. September 2019  Die Realschulabsolventin Jacqueline Duhme startet ihre Ausbildung als Polsterin, nachdem sie bereits im vergangenen Jahr ein dreiwöchiges Praktikum bei COR absolvierte. Alexander Tverdovski entschied sich nach Erfahrungen im Modedesign-Bereich für die Ausbildung zum Polster- und Dekorationsnäher, weil ihm insbesondere das zeitlose und moderne Design der Möbel gefällt. Die Lehre als Industrie-Kaufmann tritt Femke Sudholt an, der nach seinem Abitur praktische Arbeitserfahrung sammeln möchte.

Als modernes Familienunternehmen mit 220 Mitarbeitern, das immer noch vollstufig am Standort Rheda-Wiedenbrück fertigt und der Überzeugung ist, dass alle Mitarbeiter zum unternehmerischen Erfolg beitragen, liegt es COR besonders am Herzen, Fachkräftenachwuchs selbst auszubilden und für zukünftige Aufgabenstellungen vorzubereiten. Daher bietet COR jedes Jahr jungen Talenten die Chance, einen der begehrten Ausbildungsplätze in der Polsterei, Näherei oder der Verwaltung zu beginnen.

Insgesamt besteht die Auszubildenden-Familie aktuell aus 10 Personen - drei Industriekaufleuten, fünf Polsterern und zwei Polster- und Dekorationsnähern in verschiedenen Lehrjahren. Begleitet werden sie von den qualifizierten Ausbildern Claude Ampßler, Heike Kunath und Oliver Emmrich. Darüber hinaus bietet COR interne Schulungen zu Produkt-, Material- und Unternehmensthemen und kooperiert mit dem Bildungszentrum der Handwerkskammer Münster sowie dem Raumausstatter Lindemann in Bielefeld. Einmal jährlich findet auch der „Tag der Ausbildung“ statt, an dem - gemeinsam mit Inhaber Leo Lübke – eine Exkursion in Museen oder andere Unternehmen auf dem Programm steht. So werden nicht nur fachliche Kompetenzen vermittelt, sondern auch Unternehmenskultur gelebt. Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung bietet COR Vielen eine Perspektive im Unternehmen.

Der demografische Wandel und die geringe Kenntnis der Jugendlichen über die handwerklichen Berufe stellen in der Rekrutierung von Fachkräften die größte Herausforderung dar. Die meistert COR indem es regelmäßig an regionalen Berufsbildungsbörsen teilnimmt, Praktika anbietet und zahlreiche Schul-Kooperationen eingeht.

Für Objekteinrichter und Wohnexperten: Let's work together!

Der ostwestfälische Sitzmöbelhersteller COR trotzt der Corona-Krise und eröffnet gemeinsam mit der Cramer Gruppe das erste COR Studio in der City West. Prominent gelegen an der Grolmanstraße/Ecke Ku’damm erstreckt sich das zweistöckige Studio auf gut...