COR erstmalig auf der Design District Rotterdam

Die deutsche Premiummöbelmarke präsentiert eindrucksvoll ihre COR LAB Produkte auf der wichtigsten Innenarchitekturmesse der Niederlande, die vom 5. bis 7. Juni in der historischen Van Nelle-Fabrik in Rotterdam stattfindet.

Rotterdam/Rheda-Wiedenbrück, 5. Juni 2019. Seit rund 15 Jahren ist der ostwestfälische Sitzmöbelhersteller COR auf Produktentwicklungen und Customized Solutions für den Objektbereich spezialisiert. Die Marktanteile im Contract Business wachsen und aktuell stehen internationale Großprojekte im Fokus. Grund genug für den Auftritt auf der renommierten Design District Rotterdam. 

COR LAB – das sind sechs innovative Möbel, die in Kollaboration mit vier internationalen Designteams entwickelt wurden. Sie erweitern die Produktpalette für den Workspace, ermöglichen innovative Nutzungskonzepte und sprechen übergreifende Zielgruppen – Objektplaner und Wohnexperten – gleichermaßen an. 

Das Projekt COR LAB entstand 2016, als vier Designteams in einer Ideenwerkstatt vereint wurden: das Büro Uwe Fischer sowie die Studios Aust&Amelung, Relvãokellermann und Pauline Deltour. Die Hingabe zum Handwerk, das Feingefühl für die Verarbeitung hochwertiger Materialien und die Offenheit für neue Designansätze haben alle Designer inspiriert, genau diese Werte in ihren Entwürfen umzusetzen und neu zu interpretieren. Bei der gemeinsamen Präsentation in der Entwicklungsabteilung von COR kristallisierte sich dann schnell das Potential heraus, die Möbel auch als kompatibles Ensemble im Sinne einer Kollektion zu positionieren.

Für Zusammenkünfte in kreativer Atmosphäre, wo gute Ideen mehr zählen als das Protokoll, hat Uwe Fischer den höhenverstellbaren Tisch Level und die Polsterbank Bridge entworfen. Mit dem Sofaprogramm Floater der Designerin Pauline Deltour lassen sich intime Worklounges kreieren und den Hocker Drop stellt sie als spielerisches Tool zur Seite. Einen mobilen, funktionalen Trolley hatte das Designerduo Aust&Amelung im Sinn und entwickelte daraus mit Bond gleich eine ganze Familie filigraner Beistelltische. In der COR LAB Kollektion fungieren sie als Bindeglieder, die mit allen Möbelstücken kombinierbar sind. Mit dem neuartigen Raumteilersystem Chart – einem Entwurf des Designerduos Ana Relvão und Gerhardt Kellermann – lassen sich funktionale Zonen in großzügigen, offenen Räumen schaffen. 

Auch auf die Frage, wie man Sitzmöbel, die zum Arbeiten oder vertraulichen Gespräch einladen, gestaltet, hat COR eine Antwort: Das Objektmöbelprogramm Scope basiert auf der Grundform des Vielecks, hat senkrechte Lehnen und eine komfortable Sitzmuschel im Inneren. Am besten wirkt es freistehend im Raum. Durch zusätzliche Elemente lassen sich die Rückenflächen erhöhen und auf bis zu 1,42 Meter aufstocken.

Im Objektbereich gilt der Sitzmöbelhersteller COR als produktiver Spezialist für die Ausstattung hochwertiger Immobilien und Projektierungen – darunter Google, Motorola, PricewaterhouseCoopers oder SAP. 

Design District Rotterdam
5. bis 7. Juni 2019
Van Nelle Factory,  Halle 3, Stand V65
Van Nelleweg 1, 3044 BC Rotterdam, Niederlande
Mittwoch, 5.6.2019, 10 bis 18 Uhr, Donnerstag, 6.6.2019, 10 bis 20 Uhr, Freitag, 7.6.2019, 10 bis 17 Uhr

Über COR
Das 1954 gegründete, inhabergeführte Mittelstandsunternehmen stellt am Standort Rheda-Wiedenbrück hochwertige Sitz- und Polstermöbel für internationale Märkte her. Die Premiummarke COR (lat. Herz) fertigt zu 100% in Deutschland und ist über den gehobenen Wohnfach- und Objekthandel weltweit distribuiert. Mit den von namhaften Designern entworfenen Möbeln werden sowohl private als auch öffentliche Räume ausgestattet. Das kontinuierlich weiterentwickelte Produktportfolio umfasst Sofas, Sessel, Stühle und Tische. Der mit dem Umweltzeichen „Blauer Engel“ zertifizierte Sitzmöbelhersteller arbeitet nach dem Prinzip der Lean Factory, beschäftigt 220 Mitarbeiter und bildet talentierten Nachwuchs selbst aus. Im Geschäftsjahr 2018 erzielte es ein Umsatzplus von drei Prozent, das Gesamtergebnis betrug rund 40 Mio. Euro. 

Kontakt Presse
Anna Thiessen
Nonenstraße 12, 33378 Rheda-Wiedenbrück, Deutschland
T +49.(0) 52 42.41 02-235, a.thiessen@cor.de 

Mission Open Space

Individuelles Design mit kollektiver Mission: Objektmöbel von COR erobern den Raum. Die neuen Modellvarianten für kreative Open Space Konzepte sind vielfältig spezifizierbar und ab 2021 im Handel.

Für Objekteinrichter und Wohnexperten: Let's work together!

Alle news