COR

Die neuen COR-Kataloge: Markenbotschafter

Print versus Digital – ein vieldiskutiertes Thema, dem wir uns in der Gestaltung und Kommunikation unserer Markenwelt intensiv widmen. Wenn Sie unsere neuen Kataloge aufschlagen, wollen wir vor allem eins: Ihnen eine emotionale Begegnung und echte Freude an unseren Sitzmöbeln vermitteln.

 

Rheda-Wiedenbrück, 30. Juni 2016. Die aktuelle COR-Gesamtkollektion mit allen Produktpremieren , die zur imm cologne 2016 gezeigt wurden, findet sich in drei individuell nach Produktgruppen gestalteten Einzelkatalogen wieder:  CONSETA, STÜHLE UND TISCHE, SOFAS UND SESSEL. Auf insgesamt rund 300 Seiten spiegelt sich die Vielfalt und Premiumqualität von Sitz- und Polstermöbeln, Tischen und Beistelltischen, die in unserer modernen Manufaktur in Rheda-Wiedenbrück gefertigt werden. Wie gut und schön man mit ihnen lebt, zeigen wir in detailverliebten Fotos, inspirierenden Perspektiven und Architekturen, Material- und Farbcollagen, interessanten Geschichten und Informationen zu jedem einzelnen Modell. 

Look and feel

„Printkommunikation und insbesondere Kataloge bleiben für uns wichtig, weil wir sie innovativ nutzen und durch besondere Elemente fast multisensorisch gestalten können; ein Potential, das bei digitalen Medien so nicht besteht“, berichtet Marketingleiter Berthold Strüve. „Look and feel, diese Einladung sollen Sie ganz wörtlich nehmen. Schon wenn Sie das Titelblatt entfalten, spüren Sie den Feinsinn von COR in vielen Details und können sich dann Seite für Seite in aller Ruhe mit unseren Möbeln ‚befassen’.“ Ausgesuchte und individuell konfektionierte Umschlag- und Papierqualitäten, die multiperspektivische Gestaltung von Bildern und Textinformationen, wechselnde Szenen und Milieus bilden einen ebenso liebevoll wie feinsinnig inszenierten Spannungsbogen – Kapitel für Kapitel, von Modell zu Modell. „Ein echter COR-Charakter hat viele Seiten, je nach Ausführung, Stilrichtung und architektonischem Kontext erscheint er immer wieder anders“, erläutert Berthold Strüve. „Storytelling by COR heißt heute, sich in vielen Milieuszenen dem ganz realen Leben zu widmen, das bekanntlich immer noch die besten ‚Drehbücher’ schreibt.“ 

Neue Bildsprache für den architektonischen Kontext

Mit den neuen Sofaprogrammen wie PILOTIS und TRIO oder dem mit flankierenden Regalen ausgestatteten Polstermöbel ELM interpretiert der Sitzmöbelhersteller ein neues Thema im Interior Design; das, was Insider gern als „360-Grad-Wohnen“ bezeichnen. „Sofalandschaften rücken in das Zentrum des Raumes, weil sie neben gemütlichen Tisch- und Essplätzen eine aktiv genutzte Loungezone bilden“, bestätigt Berthold Strüve. Diese hat sich beträchtlich gewandelt, Sitzmöbel werden nicht mehr nur „bessessen“, sondern für die verschiedensten Tätigkeiten genutzt: lesen, fernsehen, im Web surfen oder arbeiten, allein, mit der Familie oder guten Freunden. Für die Modellpolitik bedeutet das, mit dem Polstermöbel auch gleich seine komfortable Peripherie zu gestalten, individuelle Akzente zu setzen, aber eine durchgängige Formensprache beizubehalten. Mit PILOTIS ist 2016 erstmals so ein innovatives Sitzmöbelkonzept entstanden. Der neue Entwurf umfasst nicht nur großflächige Sofas, sondern auch runde und eckige Beistelltische in verschiedenen Höhen und Breiten, regalähnliche Ablagen an den Rücken und Seiten sowie Hocker. Nach dem Vorbild der Wohncollage können die einzelne Elemente so arrangiert werden, wie es der jeweiligen Nutzung am besten entspricht.

Beitrag zur multisensorischen Markenbildung

„Der Wert einer Marke vermittelt sich beim Konsumenten durch Emotionsbilder, die sie erzeugen und besetzten kann“, sagt Berthold Strüve, „wie sieht sie aus, wie fühlt sie sich an, wie riecht, klingt und schmeckt sie? Printprodukte wie Kataloge, Beileger oder Prospekte sprechen analog zu unseren Möbeln immerhin drei dieser Sinne, das Sehen, Fühlen und selbst den Geruchssinn, an.“Unsere Möbel begleiten Ihr Leben, öffentlich und ganz privat. Beim Wohnen und Arbeiten, 24 Stunden am Tag, an jedem Ort der Welt. Und entfalten dabei so viele schöne Seiten, dass Sie jede von ihnen kennen sollten: Schlagen Sie einfach die neuen COR-Kataloge auf und besetzen Sie Ihr Lieblingsmodell!

 

COR-Kataloge 2016/17

CONSETA / SOFAS UND SESSEL / STÜHLE UND TISCHE

Gestaltung: Factor Design, Fotografie: Rudolf Schmutz, Styling: Juliane Bennien, Irina Graewe

Bitte fordern Sie unter Angabe der Versandadresse Ihre persönlichen Printexemplare an: marketing@cor.de. Auf Wunsch senden wir Ihnen gern auch die entsprechenden PDF-Ausgaben:

 

Kontakt COR Sitzmöbel

Berthold Strüve, Leitung Marketing
Nonenstraße 12, 33378 Rheda-Wiedenbrück, Deutschland
t +49.(0)52 42.41 02-240, b.strueve@cor.de

Ein Solo für den Sitzplatz? Mit Flint und Roc erscheinen gleich zwei neue Einzelsessel zum Wohnjahr 2017. Auf der Eckbank Mell kann sogar ein ganzes Ensemble sitzen. Liebhaber großzügiger Sofas machen es sich auf Pilotis bequem. Und wer gern in...

Kulinarische Kompositionen schmeicheln den Sinnen, ein geschmackvolles Interior Design tut das seine. Wohnen à la COR? Unser Styleguide zur imm cologne 2017 bringt (neue) Genießer auf den Geschmack.