COR

Berühren und Kuscheln erwünscht

PREVIEW: Zur DESIGN 2016 vom 11. bis 13. November im Wiener MAK bettet das COR interlübke Studio seine Gäste auf komfortable Kissen und entfaltet aus der vom Orient inspirierten Jalis-Kollektion gleich eine ganze Wohnlandschaft - basierend auf der Grundform eines gefalteten Polsters.

November 2016. Messegästen und Designliebhabern, die nach neuen Inspirationen für ihre private Komfortzone suchen, rät Reiner B. Mortensen, Geschäftsführer COR interlübke Studio Wien: „Fühlen Sie sich zuhause, gehen Sie auf Tuchfühlung mit uns.“ Zur Wiener DESIGN16 vom 11. bis 13. November zeigen die passionierten Einrichtungsexperten, wie man moderne Gemütlichkeit mit viel Komfort verbindet und diesen Wohnstil emotional in Szene setzt. Im Mittelpunkt ihrer neuen Home Story für das Kapitel „Loftarchitektur“ steht eine durchgängige Möblierung mit Jalis Polstermöbeln. Angeordnet sind sie auf Podesten, als Einzelsofas oder rund um den Tisch gruppiert. Selbst im Schlafbereich findet sich die Idee des Kissens wieder – und zwar als komplettes Bettdesign!

Eine Reise durch den Orient inspirierte die Designer Jehs+Laub zu ihrer Idee gepolsterter Möbel (Sofas, Stühle, Betten), ausgezeichnet mit dem Red Dot Award. „Die Grundform von Jalis ist ein fliegendes Kissen“, erklärt Markus Jehs „Wird es gefaltet, entstehen Sitzflächen, Rücken und Lehnen.“ Einen sanften Kontrast zu den üppigen Polstern bilden die filigranen Podeste und Unterkonstruktionen, die an einen Schwebebalken erinnern sollen. Die ebenfalls „schwebende“ Wirkung des Jalis Tisches ermöglicht ein neues Herstellungsverfahren. Dabei werden die Ober- und Unterflächen der Tischplatte besonders schmal gefräst, ihre Kanten wirken dadurch besonders fein. Angenehmer Nebeneffekt: die schmeichelnde Sanftheit der Oberfläche (Ausführungen in Lack, Furnier oder Massivholz). Die Bezugsmaterialien der gepolsterten Sofas, Stühle und Betten umfassen edle Stoffe und hochwertiges Leder aus der gesamten COR-Kollektion.

Intimere Ruhezonen zum Schlafen oder Relaxen sind mit interlübke Modellen gestaltet. Der von team form ag entworfene Designklassiker studimo ist als moderne Bibliothek mit Durchblick und in Form versetzt angeordneter Regalelemente gestaltet. Im Polsterbett jalis lässt es sich dann gemütlich kuscheln, schmökern, relaxen oder ganz entspannt schlafen. Lieblingsdinge in Griffweite hält der junge Designklassiker cube gap mit einer innovativen Betonoberfläche (statt schlichter Abdeckplatte) bereit. Der Sideboard-Entwurf stammt von Werner Aisslinger. Als architekturorientiertes Element innerhalb der Loftinszenierung übernimmt er gleichzeitig die Funktion eines Raumteilers. 

 

Seasonal Greetings

Grafische Kontraste zur Gestaltung wohnlicher Accessoires, Böden oder Wände sind aktuelle Stilmittel behaglicher Wohnszenarien. Bei COR interlübke Studio Wien kontrastiert ein winterlicher Birkenwald mit einem betonfarbenen Hintergrund, beide gemeinsam werden zum Wandbild und bilden die Kulisse des Messestandes. Fast alle Möbel sind in Schwarz und Weiß gehalten. Cognacfarbenes Leder, Hölzer wie Eiche massiv und naturfarbene Teppiche von Kinnasand setzen warme, herbstliche Akzente.

 

Perfektes Zusammenspiel entscheidet 

Täglich begeistern Reiner B. Mortensen (rechts) und sein Team im COR interlübke Studio Wien Menschen für design-orientiertes Wohnen, um ihr Leben durch ausgesucht schöne Möbel einzurichten. Mit feinem Gespür für persönliche Kundenvorlieben werden neue Wunschmöbel geplant oder ganze Wohnkonzepte entworfen. Das perfekte Zusammenspiel beider Premiummarken, Sitzmöbel von COR und Wohn- und Schlafraummöbel von interlübke, bietet vielseitige Gestaltungsmöglichkeiten, die ganz individuell interpretiert und „maßgeschneidert“ werden. Im MAK sowie ganzjährig im Studio in den Tuchlauben 21 soll der Wiener Wohnsinn immer wieder neu entfaltet werden. Das Leben darf ein Wunschkonzert sein – zumindest dann, wenn die Komposition oder Einrichtung aus den Tuchlauben 21 stammt. 

 

 

DESIGN 2016, MAK Museum für Angewandte Kunst/Gegenwartskunst, vom 11. bis 13. November
Adresse: Weiskirchner Str. 3, A-1010 Wien, geöffnet Freitag und Samstag von 10 bis 18 Uhr, Sonntag von 10 bis 17 Uhr  

 

Kontakt COR Sitzmöbel

Berthold Strüve, Leitung Marketing
Nonenstraße 12, 33378 Rheda-Wiedenbrück, Deutschland
t +49.(0)52 42.41 02-240, b.strueve@cor.de

Auch im neuen Apartimentun am Hamburger Mittelweg entfalten wir unsere besten Seiten.

In limitierter Auflage, als exklusive Designedition! Ab dem 7. Februar ist unser Klassiker Sinus, 1976 von Adolf & Schröpfer entworfen, unter den Manufakturen-Schätzen im ZEITSHOP zu finden!