COR

Neuheiten 2018

Ein daunenweiches Sofa, puristische Couchtische, coole Schlafsofas, neue Gestellvarianten, ein Sesseldetail für Vieldenker: Willkommen im gelebten Wohnen bei COR! Premiere imm cologne, 15. bis 21. Januar, Halle 11.3, S10/T11

Ein gutes Gewissen ist ein sanftes Ruhekissen. Zu ersterem tragen unsere mit dem Umweltzeichen „Blauer Engel“ zertifizierten Möbel bei. Für das zweite liefern wir mit Moss den vielleicht schönsten, ganz aktuellen Beweis. Erinnernd an ein üppiges, weiches Polsterkissen verkörpert das Sofa mit Kuschelfaktor den klassischen Diwan neu: in modern-archaischer Gestalt. Seine äußere Form wirkt wie ein Monolith oder eine Skulptur, innen überrascht es mit ausladenden, extrem weichen Kissenflächen, in denen man förmlich versinkt – und am liebsten nie wieder aufstehen möchte. Als bodennaher Diwan für das 21. Jahrhundert ruht Moss auf einer feinen Flachstahlkonstruktion, deren Elemente sich einfach „wegspiegeln“. „Wir kehren die traditionelle Sofaform um“, betonen die Gestalter Jehs+Laub, „statt dünner Kissen und einem schweren Fundament hat Moss ein großes Polstervolumen, erhöht durch weiche Daunenummantelungen. Das darunterliegende Gestell nimmt sich optisch komplett zurück." Moss (engl. Moos) verbindet höchsten Sitzkomfort mit purer Entspannung. Auf ihm kann man sitzen, ruhen, liegen – oder einfach nur nichts tun. Je nach Umfang des persönlichen Kuschelfaktors lassen sich kleinere oder größere Landschaften planen. Die Armlehnen können symmetrisch, aber auch einseitig konfiguriert werden. Setzt man dann nur einzelne Rückenkissen rechts oder links ein, entstehen moderne Formen der Récamiere. Das zusätzliche Hockerelement wiederum ist mit jeder Sofavariante kombinierbar.
Ausführungen in allen Stoff- und Lederarten der COR-Kollektion, Design: Jehs+Laub


Sting Couchtische - Passepartout fürs Wohnbild

Ihren filigranen Metallbeinen verdankt die neue Möbelserie Sting (engl. Stachel oder Spitze) den Namen, optisch stärker im Fokus aber stehen deren Tischplatten mit Oberflächen aus fein verarbeiteten Werkstoffen. Das modular angelegte Programm soll für jedes Sitzmöbel, Sofas, Liegen oder Sessel den passenden „Rahmen“ bieten, benötigte Accessoires in Griffweite bringen, aber auch solo schlichtweg gut aussehen. Diese Ansprüche erfüllt Sting durch ein besonders puristisches Design, das die Schönheit und den Wert aller Materialien zur Geltung bringt. Unter den Massivhölzern befinden sich Eiche, Esche und Nussbaum. MDF-Oberflächen in Lackfarben sind jetzt auch pulverbeschichtet erhältlich, letztere bleiben resistenter gegen Kratzer. Bunte Glasplatten werden farbig unterlackiert, Gläser in einem Bronze- oder Schwarzton komplett durchgefärbt. Mit Marmor und Kalkstein werden erstmals auch Steinoberflächen angeboten. Die kombinierfreudigen Couchtische in den Grundformen Kreis, Quadrat und Rechteck umfassen drei Höhen (30/35/40 cm), damit auch versetzt angeordnete Zweier- oder Dreiergruppen entstehen können.
Design: Jehs+Laub


Ganz schön ausgeschlafen: die neuen Trio Sofas

Je vielfältiger es genutzt wird, desto mehr ist das Polsterprogramm Trio in seinem Element, um immer wieder neue Funktionen anzubieten. Vor kurzem wurde der anhaltend moderne Erstentwurf aus den Seventies mit großem Erfolg re-editiert. Jetzt erscheint das Multitalent auch als Schlafsofa, ideal nutzbar in Apartments, Studios oder Gästezimmern. Selbst im Wohnzimmer kann mit den vielfältig konfigurierbaren Polstern aus dem Sit in schnell ein Bed in werden, frei nach dem Vorbild John Lennon und Yoko Ono. Im Handumdrehen lassen sich die großzügigen Längselemente des 1 m tiefen Sofas mit Längen von 1,5 oder 2 Metern aufklappen. Die dabei entstehenden Liegeflächen – unter den Bezügen verbirgt sich hochwertiger Kaltschaum – sind ebenso großzügig wie Paar-tauglich (1,5 x 2 Meter/2 x 2 Meter).
Ausführungen in Stoffen der COR Kollektion, Erstentwurf: team form ag, Weiterentwicklungen: COR


Für Vieldenker und Leseratten: Cordia Sessel

Seit seiner Wiederauflage im Jahr 2012 hat sich der Polstersessel Cordia zum Publikumsliebling entwickelt; allem voran aufgrund seiner modernen Optik und seines funktionalen Sitzkomforts. Dieser wird kontinuierlich erweitert. Die bestehende Modellvariante mit hohem Rücken wurde jetzt noch einmal um 10 cm erhöht. Beide Hochlehner sind künftig immer mit einer sogenannten „Kopfverstellung“ ausgestattet. Im Zusammenspiel mit der eingebauten Kippmechanik für die Sitzschale lassen sich die Sessel allen gewünschten Körperhaltungen individuell anpassen. Die formschöne Kopfstütze wirkt dabei nicht aufgesetzt, sondern integriert sich harmonisch in das Gesamtdesign.
Ausführungen in Stoff und Leder, Design: Jehs+Laub


Machen schöne Beine: neue Mell Lounge Varianten

Im neuen Wohnjahr haben Sofas und Sessel der Mell Lounge Familie zusätzlich zum charakteristischen Kufengestell ein weiteres Fundament erhalten, das ihre schwebende Optik sogar noch verstärkt. Auch die neuen Konfigurationen mit Metallbeinen, die verchromt oder farblich lackiert werden, nehmen sich dezent zurück und betonen die geometrische Linienführung der Loungemöbel. Besonders schöne Akzente entstehen, wenn die außen harten, innen weichen Polsterflächen im Kontrast zum neuen Fußgestell erscheinen, beispielsweise in der Farbkombination Flamingo und Schwarz.
Ausführungen in Stoff und Leder, Design: Jehs+Laub


Zukunftswerkstatt: COR LAB

Vier international tätige Designbüros gestalten komfortable Möbel und bringen das Wohnen und Arbeiten in eine neue Balance: Aus der Ideenwerkstatt COR LAB sind im Herbst 2017 sechs neue Entwürfe entstanden. Zur diesjährigen imm cologne werden die Möbelstücke erstmals dem weltweiten Publikum vorgestellt, integriert in den Gesamtauftritt von COR. Als komplettes Ensemble ist die COR LAB Kollektion darüber hinaus in einer eigenen Inszenierung auf der Sonderfläche 11.3/T012 zu sehen. Sie umfasst den höhenverstellbaren Tisch Level und die Polsterbank Bridge (Design: Uwe Fischer), das Raumteilersystem Chart (Design: Relvãokellermann), die Peripheriemöbel-Serie Bond (Design: Aust & Amelung), das Polstersofa Floater sowie den Hocker und Pouf Drop (Design: Pauline Deltour).

 

Kontakt COR 

Berthold Strüve, Leitung Marketing 
Nonenstraße 12, 33378 Rheda-Wiedenbrück, Deutschland
T. +47.(0) 52 42. 41 02-240, b.strueve@cor.de

Presse

Helga Sonntag-Kunst, hsk communications
Warnckesweg 43, 22453 Hamburg, Deutschland
t +49.(0) 172 4157756, info@hsk-communications.com

Seit rund 15 Jahren hat sich die 1954 gegründete Sitzmöbelmanufaktur COR auf Produktentwicklungen und Customized Solutions für den Objektbereich spezialisiert. Die Marktanteile im Contract-Geschäft wachsen, die neue COR LAB Kollektion geht auf...

Für Objekteinrichter und Wohnexperten: Let's work together!